AGB

Vereinbarungsbedingungen devayoga (AGB)

Die nachfolgenden Bedingungen sind Bestandteil der zwischen uns geschlossenen Vereinbarung, unabhängig von dem Ort, der Zeit und der Art ihrer Durchführung, sofern sich nicht aus den jeweiligen Verträgen etwas anderes ergibt.

1. Kursgebühr/Zahlungsmodalitäten Die Gebühr für eine Kurseinheit und die Anzahl der Kurseinheiten sind der jeweiligen aktuellen Kursausschreibung zu entnehmen. Der angegebene Betrag ist in voller Höhe und mit der Anmeldung auf das Konto von devayoga zu überweisen. Ein Kursplatz ist nur bei Zahlungseingang verbindlich reserviert. Es gelten die aktuell ausgeschriebenen Preise und Stornierungsbedingungen. Jeder Kunde nimmt eigenverantwortlich an den Veranstaltungen teil. Die angebotenen Kurse und Veranstaltungen stellen keinen Ersatz für eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung dar. devayoga haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für alle Schäden die während der Veranstaltung entstehen und die in seinen Verantwortungsbereich fallen. Zur Deckung berechtigter Schadenersatzansprüche unterhält devayoga eine Berufshaftpflichtversicherung, die Personen – und Sachschäden abdeckt. Eine Anmeldung zu einer Veranstaltung (Workshop, Seminare, Special, Vorträge etc.) gilt als verbindlich, sobald diese in Schriftform, auch per Email an die Studioadresse eingegangen ist. Die Bezahlung ist bar oder per Überweisung zu tätigen. Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in Höhe von 2% der Summe zu zahlen.

2. Rücktritt Bei Rücktritt bis 21 Tage vor Kursbeginn/Veranstaltungsdatum wird eine Bearbeitungspauschale von 15 Euro erhoben, bis 14 Tage vor Beginn werden 25% der Gebühr fällig, ab 14 Tage vorher 50%. Bei Rücktritt von weniger als 3 Tagen vor Veranstaltungsdatum ist die volle Gebühr zu zahlen. Personal Training 72 h vor Beginn stornieren, bei weniger als 48 h wird die volle Gebühr berechnet. Im Falle eines Rücktritts besteht die Möglichkeit, eine adäquate Ersatzperson zu stellen, außer bei personalisierten Angeboten wie Personal Training oder Yogatherapie.

3. Kursabsage Für den Fall, dass devayoga Kurstermine oder Veranstaltungen absagen muss, werden diese Termine in Absprache mit den TeilnehmerInnen nachgeholt. Falls dies nicht möglich ist, wird den TeilnehmerInnen die anteilige Kursgebühr im Falle einer bereits geleisteten Zahlung zurückerstattet oder mit der nächsten Kursgebühr verrechnet. Weitergehende Ansprüche der TeilnehmerInnen bestehen nicht. Bei einer Kursabsage von Seiten devyogas (z. B. bei zu geringer Teilnehmerzahl, Krankheit etc.) wird die Kursgebühr in voller Höhe zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche der TeilnehmerInnen bestehen nicht. Ein von dem Teilnehmer/der Teilnehmerin nicht wahrgenommener planmäßiger Kurstermin kann nicht nachgeholt und nicht anteilig erstattet werden. Dies gilt auch für Workshops, Seminare und Gastseminare.

4. Kurswechsel Grundsätzlich ist ein Kurswechsel im Rahmen dieses Vertrages und in Absprache mit devayoga möglich. Dieser Vertrag behält dann seine Gültigkeit.

5. Privatunterricht Termine für Privatunterricht müssen mindestens 48 Stunden vorher abgesagt werden, ansonsten wird der volle Betrag geschuldet.

6. Monatskarten Monatliche Zahlungen sind zum 5. des Monats fällig, die Laufzeit beträgt 3, 6 oder12 Monate, keine automatische Verlängerung. Kündigung ausgeschlossen.

7. Fälligkeit Alle Beträge sind im Voraus fällig. devayoga ist berechtigt, die geltenden Preise unter Beachtung von §315 BGB zu ändern. Die Änderung wird wirksam, wenn sie mindestens drei Kalendermonate vor Wirksamwerden der Preisänderung durch Aushang in den Räumen von devayoga und Ankündigung auf der Webseite von devayoga bekannt gegeben wurde. Im Falle einer Änderung der gesetzlichen Höhe der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) oder der Einführung sonstiger Verkehrssteuern ist devayoga berechtigt, diese zum Zeitpunkt der Wirksamkeit ihrer Änderung bzw. Einführung zu verlangen und einzuziehen. Ein Kündigungsrecht entsteht dadurch nicht. Sofern devayoga besondere Preisvergünstigungen aufgrund besonderer persönlicher Umstände gewährt hat, ist die Gewährung oder Fortsetzung von einem gültigen geltenden Nachweis abhängig.

8. Zahlungsverzug Im Falle eines Zahlungsverzuges von 28 Tagen ist devayoga berechtigt, die Vereinbarung mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Weiterhin sind in diesem Falle sämtliche Beträge bis zum Ende der gewählten Laufzeit sofort zur Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in Höhe von 2% der Summe zu zahlen.

9. Rücklastschrift Für jede Rücklastschrift wird seitens der beteiligten Kreditinstitute eine Stornogebühr berechnet, die von uns in voller Höhe an den Kontoinhaber weitergeleitet wird.

10. Kündigung Die Kündigung bedarf der Schriftform (Kündigungen per Email sind nicht gültig).

11. Jeder Kunde ist berechtigt während der Öffnungszeiten unser Angebot zu nutzen. Unsere Hausordnung ist für jeden Kunden bindend.

12. Die Vereinbarung kann mit sofortiger Wirkung gekündigt werden, wenn wichtige Gründe in der Person oder im Verhalten des Kunden vorliegen.

13. Die Teilnahme an den angebotenen Kursen erfolgt auf eigenes Risiko des Kunden. devayoga (oder deren Erfüllungsgehilfe) haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für alle Schäden die während des Yogaunterrichts passieren und die in seinen Wirkungsbereich fallen. Zur Deckung berechtigter Schadenersatzansprüche unterhält devayoga eine Berufshaftpflichtversicherung, die Personen- und Sachschäden abdeckt. Unsere Haftung für den Verlust von Wertsachen oder Garderobe ist ausgeschlossen. Wir haften nicht für Schäden die andere Benutzer verursachen.

14. Im Falle eines Umzuges oder einer schweren attestierten Krankheit, ist jeder Kunde berechtigt, die mit uns geschlossene Vereinbarung mit einer Frist von 14 Tagen zu kündigen. Im Voraus bezahlte Beiträge werden in diesem Fall vergütet.

15. Mündlich vereinbarte Absprachen gelten nur, wenn sie schriftlich bestätigt wurden.

16. Vor der Teilnahme an Kursen ist von jedem Kunden ein Anmeldeformular auszufüllen, mit dem der Kunde erklärt, dass einer Teilnahme an den Kursen keine gesundheitlichen Bedenken entgegenstehen.

17. Sämtliche Kunden werden darauf hingewiesen, dass ihre Daten zu Bearbeitungszwecken elektronisch gespeichert werden. Die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes werden dabei eingehalten.

18. devayoga ist berechtigt, das Kursangebot, den Stundenplan, die Öffnungszeiten und den Ort der Kursdurchführung zu ändern. Die Teilnehmerzahl kann durch devayoga beschränkt werden, wenn dies für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Kurse notwendig ist. Im Falle von Krankheit oder anderweitiger Verhinderung von Lehrern von devayoga, wird sich devayoga um Vertretung bemühen. Sollte dies ausnahmsweise nicht gelingen, kann der Kurs ausfallen. Der Ausfall eines Kurses berechtigt die Kunden nicht zur Kürzung der Beiträge, sofern ausreichend andere Kurse oder Sondertermine angeboten werden. Es besteht kein Anspruch auf Erstattung von versäumten Kursterminen. Ein von dem Teilnehmer/der Teilnehmerin nicht wahrgenommener planmäßiger Kurstermin kann nicht nachgeholt und nicht anteilig erstattet werden. Dies gilt auch für Gastseminare.

19. Schließung von devayoga an gesetzlichen Feiertagen und in den Schulferien Hessen werden per Aushang angekündigt und berechtigen die Kunden nicht zu einer Kürzung der Beiträge, sowie im Falle von Renovierungsarbeiten, Urlaub oder höherer Gewalt.

20. Urheberrecht Die Teilnehmer werden darauf hingewiesen, dass das Urheberrecht sämtlicher Veröffentlichungen bei devayoga Martina Vogt liegt. Jede weitere Nutzung jedweder Art, insbesondere Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte bedarf der schriftlichen Genehmigung durch devayoga Martina Vogt.

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen von Mitgliedschaftsverträgen oder diesen Vereinbarungen (AGB) unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Gerichtsstand für sämtliche Auseinandersetzungen ist Darmstadt.


devayoga | Martina Vogt | Hagenstraße. 19 | 64297 Darmstadt | 06151.9069953 | www.devayoga.de | martina@devayoga.de | Steuernr. 00780362623