DIE SEHNSUCHT WEITERTRAGEN

 

Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben ganz besondere Kraft. Es ist eine Zwischenzeit, der Ruhe, der Besinnung, des Innehaltens.

Die Rauhnächte sind wild und kraftvoll, man sagt allerlei Volk wäre nachts unterwegs, wilde Horden, die laut durch die Nacht ziehen. Jetzt ist Rückzug gut, schenke dir Zeit und Ruhe für dich. Räume alle Zimmer auf, erledige was noch unerledigt auf dem Schreibtisch wartet und schaffe so Raum für das Neue Jahr.

Halte ganz bewusst inne und spüre in dich hinein. Auch hier gibt es sicher etwas, was du verstehen und somit loslassen kannst. Vielleicht gibt es noch einen Menschen mit dem du vor dem Ende des Jahres sprechen möchtest, um Klarheit zu schaffen und unbeschwert ins neue Jahr zu starten. Symbolisch steht diese Nacht für das Alte, welches versucht das Neue und Zukünftige zu unterdrücken oder gar zu vernichten.

Nutze die Kraft und Stille der Meditation um zu bereinigen was im vergangenen Jahr nicht gut gelaufen ist. Formuliere alles positiv, bis du mit deinem inneren Text zufrieden bist. Dann kann das neue Jahr kommen und du hast deinen Wünschen Raum geschenkt.

  • Asanas zum bewegen nach den Feiertagen und um alles in dir in Bewegung zu bringen
  • Kontemplation um nach Innen zu schauen und zu sehen was ist, was war und was sein darf - um Klarheit schaffen
  • Meditation um zu integrieren was du gefunden hast
  • Schreibend reflektieren, um aufzuschreiben, was du nicht vergessen möchtest
  • Entspannen um wieder aufzutanken
  • Genießen um gelassen und mit klarem Kopf ins neue Jahr zu starten

 

 

 

Donnerstag 28. Dezember 2017

19.30 bis 21.30 Uhr

 

 

Etwas Yogavorkenntnisse sind vom Vorteil,

neue Teilnehmer sind trotzdem willkommen!

 

 

Kosten 27 €

Mitglieder 21 €

 

 

Mit Martina