MARTINA VOGT


Der richtige Augenblick ist immer der gegenwärtige – Yoga beginnt genau da, wo du gerade stehst. Yoga bedeutet nicht nur körperliches Üben, sondern auch Konzentration, Rückzug der Sinne und Meditation.

Yoga ist eine Wissenschaft und Lebenseinstellung. Es geht um das Erforschen des Geistes, zu lernen und zu erkennen und sich auf den Weg zu machen der Selbsterforschung. Es geht darum das Herz zu öffnen und in der Gewissheit, dass wir alle miteinander verbunden sind, zu leben und zu lieben.

Im Unterricht steht Yoga im Mittelpunkt. Ich gebe es in meine Worten an dich weiter, um dir einen Zugang zu ermöglichen. Wir sind alle auf dem Weg und lernen an jedem Tag und in jedem Moment. Das alte Wissen des Yoga lebendig zu halten und für deinen Alltag hilfreich zu vermitteln liegt mir am Herzen. 

Der eigentliche YogalehrerIn ist in dir, du hast alles Wissen welches du brauchst in dir. Finde deinen eigenen Zugang und den Weg zu deiner Weisheit und dir selbst.

 

Der Unterricht ist geprägt von Leichtigkeit und Spaß an der Bewegung, Begeisterung und Hingabe. Ich helfe dir durch Korrekturen, um die richtige Ausrichtung des Körpers zu finden, Spannungen zu lösen und dich zu öffnen.


Sie sollen dich nicht in eine bestimmte Bewegung zwingen, sondern dir helfen gesunde Bewegungsmuster zu entwickeln. Damit du dich auf der Matte und im Alltag bewusster bewegen kannst.


Es geht darum jeden dort abzuholen, wo er sich gerade befindet, dich zu fordern, ohne dass du dich dabei überforderst. Yoga bedeutet ein lebenslanges Üben, so dass ich gemeinsam mit dir in jeder Unterrichtseinheit wachsen kann.

 

Du hast hier Raum für eigene Entscheidungen, ich biete dir Möglichkeiten und du entscheidest was du brauchst und wieviel du machst. Die Verantwortung für dich und deinen Körper behältst du, denn niemand kennt dich so gut wie du dich selbst. Yoga ist individuelles Üben und ich freue mich, wenn ich dich in deiner Einzigartigkeit begleiten darf.

Niemand urteilt über dich, sei ganz du selbst, mit allem was du bist. Ich möchte, dass du dich wohl fühlst, dich forderst wenn du magst und Pausen machst, wenn du sie brauchst. Du bist willkommen, so wie du bist.

 

„Es ist relativ einfach ein Lehrer im akademischen Bereich zu sein, aber ein Lehrer im Bereich der Kunst zu sein ist sehr schwierig; und ein Yogalehrer zu sein ist das schwierigste von allen. Weil Yogalehrer ihre eigenen Kritiker sein müssen und die eigene Praxis korrigieren müssen.“ BKS Iyengar

Gründung und Leitung devayoga Studio

Weiterbildung Svastha Yoga-Therapie Dr. Günther Niessen (i.A)

Anusara Immersion I-III Jordan Bloom
Anusara Teacher Training Jordan Bloom (200 YA)
Ausbildung Flow Yoga Beate Cuson

Teacher Trainer International AKY
Senior Teacher Trainer Surya Namaskar international 

Ayurveda Köchin (Leela Mata BYVG)
Fortbildung Bhakti Sutras (Leela Mata)
Mentales Training und Gedankenkraft (Leela Mata)
Kirtan- und Mantrakursleiterin

Schülerin von Swami Vishwananda, Mauritius
Ausbildung in der Tradition von Swami Sivananda/Rishikesh Bund Yoga Vidya