MINDFUL MOMENT

YOGIC WISDOM · MEDITATION · KONTEMPLATION

 

Montag 4. Dezember 2017, 20.15 bis 21.15 Uhr   |    Kosten 15 €  |  Mitglieder 10 €

 

Gönne dir selber ein wenig Zeit mit dir, zum hineinspüren und lauschen - was ist mir wirklich wichtig? Wohin lenke ich meine Aufmerksamkeit und Kraft?

Achte ich auf mich, wertschätzend und freundlich mit mir selbst? Und habe ich eigentlich Zugang zu meiner Kraftquelle?

Ich erzähle ein wenig zu einem yogischen Thema, zum Beispiel Prana, dazu gibt es eine passende Meditation und Zeit um ein paar Fragen zu kontemplieren und aufzuschreiben, was dir durch den Kopf geht.

Du bekommst ein kleines Handout und gehst mit ein paar neuen, hilfreichen Gedanken und entspannt nach Hause.

 

Thema 4. Dezember 2017 - Licht und Dunkel, Mantra Asato ma sat gamaya

YOGIC WISDOM

Lern etwas neues über Yoga und über dich!

Zum Beginn des Mindful Moment erzähle ich dir ein klein wenig aus der Yogalehre und Yogaphilosophie. Es gibt so vieles, von dem wir für unser Leben lernen können und das heilsame und hilfreiche Weisheit in sich trägt.

Hier ist auch Zeit für Fragen zum Thema. Du hast ein Wunschthema? Schreib mir, dann kann ich das beim nächsten Mal aufgreifen.

MEDITATION

Geführte Meditation mit einer Phase der Stille

Genieße Ruhe und Pause - einfach sitzen, atmen und lass dich von mir nach Innen führen. Passend zum yogischen Thema des Abends gibt es eine Meditation.

Meditation bedeutet einen wachen und zentrierten Geist zu haben, der dich mit deinem wahren Selbst verbindet. Das wird erst möglich, wenn deine Gedanken zur Ruhe gefunden haben. Ein klarer Geist ermöglicht dir Klarheit in deinem Leben und deinen Handlungen.

'Dhyana ist der Zustand der Meditation, in dem der klare Geist ein unverfälschtes Bild der Welt widerspiegelt. ' Yoga Sutra III.2

KONTEMPLATION

SVĀDHYĀYĀ, das Studium des Selbst gehört zu einer yogischen Lebensweise dazu.

Beobachte dich selbst, achtsam und aufmerksam nach der Meditation: welche Erkenntnisse tauchen aus dem ruhigen Geist nun auf?

Außerdem gehört auch das Studium der Schriften dazu, also der erste Teil des Abends, aus der Yogaphilosophie lernen, das neue Wissen in der Meditation einsinken lassen und vielleicht erahnen, dass es schon immer in dir wartet. Und aus dieser Haltung heraus, kannst du einen heilsamen Weg für dich finden und dabei dir selber treu bleiben.

Du hast die Gelegenheit ein paar Gedanken dazu aufzuschreiben, so dass du sie klar formulierst und dich auch später noch erinnerst.